Reiseblogger ohne Reisen

Reiseblogger ohne Reisen

Wie Patascha’s World auf den Kopf gestellt wurde

Sie sagen selbst über sich dass sie Ehepaar, Seelenverwandte, Geschäftspartner, beste Kumpels und ärgste Kritiker zugleich sind. Und kennen sich quasi schon aus dem Sandkasten. 
Die Beiden sind Weltenbummler, Reiseblogger aber auch Träumer oder gar positive Weltveränderer. Im Jahr 2014 begann alles bei einer gemeinsamen Reise nach Costa Rica – denn dort merkten Tascha und Patrick, dass sie etwas in ihrem Leben verändern möchten UND haben es getan.
2016 haben sie in nur 30 Tagen ihren Bus ausgebaut und 2017 dann den Schritt in die Vollzeit Selbstständigkeit gewagt – fortan als Berufsblogger und Content Creators.  Ein weiterer Traum ging 2018 in Erfüllung – mit dem Freiheitsmobiletreffen in Luxemburg haben die beiden Reiseblogger ein Vanlife-Festival erschaffen, welches aus dem Camper Kalender nicht mehr wegzudenken ist.

Doch was machen Reiseblogger und Festivalveranstalter eigentlich wenn Reisen und Treffen plötzlich so gut wie gar nicht mehr möglich sind – so geschehen durch die Covid Pandemie im Jahr 2020.
Genau das wollen wir heute von den Beiden erfahren. Wie Tascha und Partick es geschafft haben, diese schwierige Zeit zu überbrücken, denn aus der Ruhe lassen sie sich so schnell nicht bringen.
Ganz nach ihrer Devise do more of what makes you happy!

Reiseblogger ohne Reisen: Patascha’s World während der Pandemie

Zu Beginn der Pandemie brachen Tascha und Patrick ihre Portugalreise ab und fuhren zurück nach Luxemburg. Danach saßen die beiden erstmal dort fest und alle Termine, Veranstaltungen sowie Kooperationen wurden nach und nach abgesagt – als Reiseblogger natürlich eine Katastrophe, denn viele Einnahmen waren plötzlich weggebrochen.
In dieser Zeit begannen die beiden ihre Heimat mehr zu erkunden und an ihrem „Roadtrip Luxemburg Reiseführer“ zu arbeiten.
Tascha kämpfte während dieser Zeit mit einer Hormonstörung inklusive Nebennierenschwäche (=Burnout Vorstufe), weshalb sie den Lockdown nutzte, um sich intensiv mit ihrer Genesung zu befassen. Dafür nahm sie an den unterschiedlichsten Schulungen zu genau diesem Thema teil und es entstand ein neues finanzielles Standbein im Network Marketing.
Da im Sommer zwar die Grenzen zu Frankreich für Touristen wieder öffneten, das FM-Treffen jedoch ausfiel, nutzten Tascha und Patrick die Gelegenheit und fuhren die Route des Grandes Alpes hinunter bis zur Côte d’Azur.

Im September 2020 fand die erste große Veranstaltung mit vielen, vielen Einschränkungen statt, der Caravan Salon. Die Patascha’s waren gemeinsam mit park4night vor Ort. Der riesen Besucheransturm blieb jedoch aus, da die meisten Leute Veranstaltungen gegenüber noch sehr skeptisch waren. Zeitgleich wurde die digitale Version des Roadtrip Luxembourg Reiseführers gelauncht und der Verkauf lief gut.
Das Camper Can Summit Meeting im Oktober, welches in Lofer stattfand, tat den beiden unheimlich gut, denn Gleichgesinnte so ganz in echt zu treffen, hat wirklich etwas für sich.
Ende des Jahres kam durch die Veröffentlichung und den Verkauf des Taschenbuchs „Roadtrip Luxembourg“ dann endlich wieder Geld in die Kasse der Patascha’s – dies hat ihnen wie sie selbst sagen, finanziell den Arsch gerettet.

Reiseblogger ohne Reisen: 2021, Besserung ist in Sicht

Nach wie vor lassen sich Kooperationen nur schwer an Land ziehen, da die Tourismusverbände hinsichtlich der immer wieder wechselnden Einreisebedingungen auch weiterhin sehr vorsichtig sind.
Trotzdem wollen Tascha und Patrick unbedingt reisen und nutzen wirklich jede Gelegenheit dafür. Dies allerdings in kompletter Eigeninitiative und somit auch aus eigener Tasche finanziert.
Im Juni dann große Erleichterung, als von den Behörden das Ok fürs Freiheitsmobiletreffen gegeben wurde. Das Festival fand dann, aufgrund der strengen Auflagen, mit weniger Besuchern als geplant statt – aber JUHU es fand statt.

Sprit und Brötchen verdienen sich die beiden mittlerweile mit vielen verschiedenen Einnahmequellen wie zum Beispiel Affiliate Marketing, Network Marketing, YouTube, Kooperationen mit Unternehmen und Tourismusverbänden, der Organisation des FM-Treffens, Bücher, Vorträgen auf Reise- und Vanlife Events usw. Des Weiteren gibt es eine „Dieselkasse“, wodurch Follower sie fleissig, während ihren Touren unterstützen. Letztendlich war es die Summe dieser Einnahmequellen, die Tascha und Patrick während der Pandemie über Wasser gehalten haben. Ohne sie würde es Patascha’s World heute nicht mehr geben.

Shownotes

WINE & WORK in der Wachau (Niederösterreich) | 04. – 11. Juni 2022
Eine ganze Woche voller Inspiration, Workshops, Input, gegenseitiger Unterstützung, Austausch und Motivation.
Na, Lust mit dabei zu sein? HIER geht’s zur Anmeldung

Möchtest du deine Erfahrungen „on the road“ mit der Community teilen? Oder hast du noch Fragen zu diesem Thema? Dann kommentiere das gern hier gern direkt darunter oder schreib uns an podcast@campernomads.net.

Du möchtest Teil einer offenherzigen, unterstützenden Gemeinschaft werden, in der ganz viel Wissen und Erfahrungen zum Leben und Arbeiten im Camper geteilt wird? Dann komm mit auf unsere Onlinebase 🙂


Deine CAMPER NOMADS

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Podcastfolgen

arbeiten im wohnmobil, anja in hängematte vor camper

Erste Schritte zum Arbeiten im Wohnmobil: Unsere Tipps und Erfahrungen

In unserem Blog findest du einen ausführlichen Artikel zum Thema „Erste Schritte zum Arbeiten im Camper“. Diesen Beitrag hier zur Podcastfolge halten wir daher relativ kurz, freuen uns aber um so mehr, wenn du uns lauschst und natürlich auch jederzeit über deine Kommentare zu deinen Erfahrungen zum Arbeiten im Wohnmobil oder besser gesagt, deinem Reise- und Arbeitsmobil 😉

Weiterlesen »
André talkt mit Anja, camper nomads podcast

André talkt mit Anja | Updates April 2024

Recht spontan stolpern wir in diese Folge, die gleich mit echten Vanlife-Herausforderungen wie Stehen auf dem Supermarkt-Parkplatz, weil da besseres Internet ist, und Diesel besorgen, damit es warm wird, beginnt.

Wir tauschen uns in den Updates April 2024 auch über Lerntechniken aus, z. B. wie ich es schaffe, meine Türkisch- und Polnischkenntnisse über Sprach-Apps zu verbessern.

Zudem tauchen wir ein in Andrés und Anjas persönliche Reisegeschichten, von Anjas Arbeits-Trip an die Ostsee bis hin zu Andrés Weg zu seinen Eltern in Süddeutschland, inklusive einer kostspieligen Reparatur an seiner Heizung und der Jagd nach einer englischen Gasflasche.

Aber das ist noch nicht alles – wir sprechen über geplatzte Aufträge, planen unsere zukünftigen Reisen und teilen, wie wir unsere Gesundheits- und Werkstatttermine koordinieren. Mit e-Rezepten und Online-Krankschreibungen erleben wir die Vorzüge der digitalen Welt.

Genießt die spannenden Erzählungen und hilfreichen Tipps, von Lernmethoden bis zur Camper-Instandhaltung. Schaltet also ein beim Camper Nomads Podcast, um Inspiration für euer eigenes Nomadenleben zu finden.

Weiterlesen »
  • Möchtest du deinen eigenen Podcast starten, weißt aber nicht so recht wie?
  • Du suchst noch nach einer Stimme für deinen Podcast oder nach Beratung und Support für diesen? Dann ist unser Moderator André Christen der richtige für dich.
    Hier findest du André:
    Website
    LinkedIn
André Christen

       Unsere Ausrüstung für Business-Camper:

 

*Die Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den CAMPER NOMADS PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr! HERZLICHEN DANK!

Partner, Empfehlungen & Werbung