Verkaufen ohne zu Verkaufen – Timo und Sascha vom Online Business Podcast

Verkaufen ohne zu Verkaufen

Verkaufen ohne zu verkaufen oder die Angst vor dem Erfolg!?

Das Wort Verkaufen ist oftmals schwierig und negativ konjugiert…
Viele Selbständige scheitern am Anfang genau deshalb, weil sie sich vor diesem “riesengroßen” Verkaufsprozess scheuen. 
Wenn man gerade erst dabei ist, sein eigenes Business aufzubauen, seine Ideen zu verwirklichen, kann das Thema verkaufen zu einem großen Stein auf dem Weg werden. 
Dieses direkte Herangehen an Menschen und sich “anbiedern” wie so ein Vertreter steckt in vielen Köpfen noch drin. 
Dabei ist die Gleichung immer ein Problem. Du hast die Lösung und dafür bekommst du eine Transaktion, also Geld. Du hast also etwas verkauft. Das heißt, eigentlich bist du als Verkäufer Problemlöser. 

Es ist wichtig, einfach zu erkennen, dass es hier um die größte Fähigkeit überhaupt geht und das ist andere Menschen davon zu überzeugen. Wovon? Von deiner Idee, davon, dass deine Dienstleistung, dein Produkt einen gewissen Wert hat. Und das tun wir eigentlich den ganzen Tag. Stell dir mal die Frage, wie oft du andere Menschen von etwas überzeugst? Einfach so…

Um genau diese Thematik und die Gründe für Struggles in dem Bereich einmal näher zu beleuchten, haben wir und Timo und Sascha vom Online Business Podcast eingeladen. 

Zuerst einmal sei gesagt, dass es 8 Faktoren gibt, die beim Verkaufen beachtet werden müssen. Vier davon können beeinflusst werden aber die anderen vier eben nicht.

beeinflussbar:

  • Sympathie/Vertrauen (wenn nicht vorhanden, wird es auch keinen Verkauf geben)
  • Die Methode (Wie versuchst du dich und dein Produkt zu verkaufen?) 
  • Unternehmenswerte (Gehen diese mit deinen eigenen d’accord?)
  • Selbstvertrauen (Was traust du dir selbst zu?)

Nicht beeinflussbar:

  • Gibt es überhaupt einen Bedarf beim Kunden, dem ich mein Produkt verkaufen möchte?
  • Wer ist die Entscheidungsperson? (Spreche ich auch mit dieser?)
  • Ist ausreichend Geld am Start oder kann sich der Kunde mein Produkt gar nicht leisten?
  • Zeit – kann diese vom Kunden investiert werden?

Gründe weshalb dir verkaufen (noch) schwer fällt

Du hast Angst vor dem eigenen Erfolg, denn dann hebst du dich von der Masse ab, passt vielleicht nicht mehr wirklich in dein bisheriges Umfeld oder trittst aus deiner Komfortzone heraus. Alles Dinge, die sich zu Beginn nicht prickelnd anfühlen aber was nicht ist kann definitiv noch werden. 

Diesen Satz haben wir alle bestimmt schon oft gehört 

“Aber ich kann doch nicht verkaufen” – na gut dann versuch dein persönliches Mindset dahingehend mal zu verändern – statt verkaufen füge das Wort überzeugen ein und schon wird der Prozess des Verkaufens zu einer ganz natürlichen Sache

Angst vor dem Verkaufen?

  • Verkaufen ist Probleme lösen
  • Statt verkaufen überzeugen
  • die Macht der Überzeugens – Verkaufen eine ganz natürliche Sache

Angst vor dem Erfolg?

  • Mit immer mehr Übung, hast du auch mehr Glück! Also, dran bleiben.
  • Der Gedanke “gehabt zu haben” befreit von “haben wollen”

Aber ich kann nicht verkaufen! 

  • Doch du kannst, arbeite an deinem Mindset und verlasse den “Mimimi Modus”
  • Überzeuge Menschen von deinem Produkt 
  • Denke daran, dass dich deine Methode zum Ziel führen wird 
  • Du musst es dir erst einmal selbst verkaufen, bevor du es anderen verkaufst

Hochpreisige Produkte werde ich NIE verkaufen können!  

  • Bevor du von anderen hohe Preise verlangst, musst du selbst auch bereit sein, hohe Preise zu zahlen.
  • Wenn du selbst nicht in die investierst, kannst du das auch nicht von anderen verlangen
  • Werde selbst komfortabel damit, hohe Summen für dich auszugeben, denn erst dann ist diese Entwicklung auch für dein Gegenüber spürbar
  • Entwickle das Mindset dafür, um auch in dieser Liga ein guter Verkäufer/Problemlöser zu werden

Raus aus der Komfortzone, rein in den Erfolg

Willst du Ergebnisse haben, die nicht der allgemeinen Standard entsprechen, dann musst du eben auch Wege gehen, die nicht der Standard sind.
Hör auf damit, anderen die Schuld zu geben wie zum Beispiel “die Politik ist doof” oder “Meine Eltern hätten mich besser behandeln müssen” oder “Ich bin ja nicht in einer reichen Familie geboren” usw.
Auf den Punkt gebracht sind das alles nur faule Ausreden, die dich mit Sicherheit nicht weiterbringen werden.
Wir leben in einer richtig genialen Zeit, wo man quasi unbegrenzte Möglichkeiten durch das Internet erhält – nur sollte man sie auch nutzen und in die Umsetzung kommen. 

Und genau das ist DEINE ENTSCHEIDUNG!

Bleibst du weiterhin in deiner Komfortzone, wo alles gewohnt für dich ist und du denkst, verkaufen ist schwierig? 
Oder sagst du, verkaufen liegt noch außerhalb meiner Komfortzone aber ich werde mich der Aufgabe trotzdem stellen. Leg den Schalter in deinem Leben um und verändere etwas – Ab jetzt gehst du einen anderen Weg. 
Jeder kann zu einem guten Verkäufer und erfolgreich werden. Du musst allerdings bereit dafür sein, aus deiner Komfortzone heraus zu gehen. 

Wenn du bereit bist, in dein Wissen, in deine Persönlichkeit zu investieren, ist dies das beste Investment, welches du tätigen kannst. Es bedeutet, du bezahlst jetzt einen Beitrag, um später dann einen noch größeren Betrag abbuchen zu können.

Ein weiterer Grund, weshalb du vielleicht noch Angst vor Erfolg hast, ist das liebe Geld. Es ist leider oftmals noch immer so, dass über Geld nicht gesprochen wird, es als etwas Schmutziges gehandhabt wird und man ja automatisch zum Angeber wird, wenn man einmal mehr Geld als andere verdient. 
Fragen wie was denken meine Freunde, Familie, Nachbarn, Kollegen usw. von mir, wenn ich auf einmal wesentlich mehr Geld verdiene als sie. 
Werde ich dann noch geliebt? Bin ich dann noch einer von ihnen?
Wieso stellt man sich all diese Fragen? – ganz einfach, weil die meisten Menschen weniger Angst vor Misserfolgen, als vor Erfolgen haben. 

Dir sollte auf jeden Fall klar werden, dass du dich nicht schämen musst, wenn du plötzlich anfängst mehr Geld zu verdienen. Lerne damit umzugehen, denn auch hier gehst du erstmal wieder aus deiner Komfortzone heraus und bist nicht mehr Teil des Mainstreems. 
Wenn du auf Erfolgskurs bist, durchläufst du meist drei Stadien. Die treten immer dann auf, wenn etwas Neues entsteht. 

Zuerst wirst du belächelt, dann bekämpft und zum Schluss kopiert. 

Das bedeutet, dass dich die Menschen erstmal auslachen werden, weil du etwas Neues kreieren möchtest. Danach sind sie dagegen und zeigen dir das auch durch ihre Abneigung. Wenn du es geschafft hast erfolgreich zu werden, dann fragen sie dich, wie du das bloß geschafft hast und versuchen es auch zu machen. Es führt kein Weg daran vorbei, diese Phasen wirst du durchleben auf deinem Weg zum Erfolg. 

Was hinter all dem steckt ist im Endeffekt fortwährende Persönlichkeitsentwicklung. Genau das ist es, was wir hier in unserer Camper Nomads Community immer wieder versuchen klarzumachen, mit den Menschen im Mitgliederbereich oder bei Workations in einen gemeinsamen Prozess in diese Richtung zu gehen.
Du kannst alles mögliche ganz einfach erlernen, wichtig ist dabei, dass DU dich selbst weiter entwickelst. 

Entwickle dich persönlich weiter, gehe die extra Meilen.
Erwarte nicht, dass es von heute auf morgen klappt, sondern genieße diesen Weg des Anfangs, wo es alles noch kribbelt, unglaublich viel neue Sachen auf dich zukommen. 

Und dann irgendwann bist du an dem Punkt, wo du sagst, geil, jetzt hat es funktioniert.
Jetzt hab ich wirklich das Game verstanden, wie ich verkaufe (ohne zu verkaufen) oder wie ich jemanden überzeuge… ja, einfach so. 😉

Shownotes

Camper Nomads – Online Community (vom 07. bis 10. April 2022 hast du wieder die Möglichkeit, dir einen Stellplatz in deiner Online-Base zu buchen.)

Möchtest du deine Erfahrungen “on the road” mit der Community teilen? Oder hast du noch Fragen zu diesem Thema? Dann kommentiere das gern hier gern direkt darunter oder schreib uns an podcast@campernomads.net.

Du möchtest Teil einer offenherzigen, unterstützenden Gemeinschaft werden, in der ganz viel Wissen und Erfahrungen zum Leben und Arbeiten im Camper geteilt wird? Dann komm mit auf unsere Onlinebase 🙂


Deine CAMPER NOMADS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Podcastfolgen

Post unterwegs

Wie machen wir das mit der Post unterwegs?

Dies ist der Auftakt zu unserer monatlichen Podcastfolge, in der André und ich ein konkretes Thema besprechen.

Wir haben uns für diese Folge das Thema “Post unterwegs” vorgenommen und besprochen. Als Grundlage dient der ausführliche Blogartikel https://campernomads.net/digitale-post/, den ich in diesem Zuge aktualisiert habe.

André und ich haben sowohl von unseren eigenen Erfahrungen berichtet als auch einige Tipps und Erfahrungswerte von Camperfreunden einfließen lassen.

Weiterlesen »
PC - Updates November 2023

André talkt mit Anja | Updates November 2023

Nicht nur die Verabschiedung auf Zeit ist Thema in dieser Podcastfolge. Nach einigen Updates verfallen wir in einen Deep Talk übers Leben und Sterben und was uns wirklich wichtig ist.

Außerdem erzählen wir über Pläne bzw. darüber, keine Pläne haben zu dürfen, über Pausen, aber nicht richtig freinehmen und alles, was uns sonst noch bewegt.

Ab sofort veröffentlichen wir diesen Podcast auch nicht mehr wöchentlich, sondern vorerst (bis ca. Frühjahr 2024) alle zwei Wochen. Eine Folge bleibt wie gehabt dieses Format “André talkt mit Anja”, in der zweiten widmen wir uns jeweils einem konkreten Thema oder einer Frage. Dies kann von digitaler Post über Stellplätze, soziale Aspekte beim Reisen, Internet unterwegs bis zum mobilen Büro verschiedenste Bereiche rund ums Leben und Arbeiten im Camper umfassen.

Weiterlesen »
5 Jahre CAMPER NOMADS PODCAST (1)

5 Jahre CAMPER NOMADS PODCAST | Zahlen, Fakten und Stimmen der Mitwirkenden

Hoch die Camper-Emailletasse und ein feierliches Prosit auf unser 5-jähriges Jubiläum. Fünf Jahre inspirierende Geschichten, Informationen, Wissen und Erfahrungsaustausch zum Leben und Arbeiten im Camper.

Das feiern wir in dieser Folge mit einem kleinen Rückblick auf die Anfänge 2018, mit ein paar spannenden Statistiken und offengelegten Zahlen zu Kosten und Zeitaufwand für die Produktion unseres Podcasts sowie mit den Stimmen und Glückwünschen einiger Protagonisten und einer Protagonistin der letzten fünf Jahre CAMPER NOMADS PODCAST.

Außerdem gibt es einen Ausblick auf die nächsten Monate – hier wird sich einiges ändern, zumindest für ca. das nächste halbe Jahr.

Weiterlesen »

Unsere Ausrüstung für Business-Camper:

Mac Book Air 2020 M1, 8GB RAM, 256 SSD*

Lenovo IdeaPad C340, 14″, Convertible Notebook, Windows 10 Home*

Portable USB C Monitor, 15,6 Zoll*

Samson Meteor USB Podcast Mikrofon*

Zoom H2N Podcast Handy Audio-Recorder*

Zoom APH-2n Zubehörpaket*

Externe Festplatte, SanDisk Extreme Portable SSD 1 TB*

———————–

Wenn auch du so ein cooles Intro für deinen Podcast haben möchtest, eine Anrufbeantworter Stimme brauchst oder du Hilfe bei deinen Audios benötigst, dann ist Manu von Schalldose on Tour auf jeden Fall der Mann für dich!

Herzlichen Dank lieber Manu, für deinen Support! <3

———————–

Mehr Infos zu deinen CAMPER NOMADS Hosts findest du hier.

———————–

*Die Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den CAMPER NOMADS PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr! HERZLICHEN DANK!

Partner, Empfehlungen & Werbung