Aus der Krise eines Camper Nomaden

Krise eines Camper Nomads | Nadia und Robin von Van.Sinn

Seit sechs Jahren ein Paar, sind Nadia und Robin ihrem Bauchgefühl gefolgt und einfach losgefahren, raus “aus dem System”. 

Von ihrem fast letztem Ersparten haben sie sich im Sommer 2018 ein 30 Jahre altes Wohnmobil gekauft und sind damit dem Winter in Deutschland bzw, der Schweiz entflohen und nach Portugal und mittlerweile Spanien gereist.

Etwas gespart, etwas Mut Los geht’s!

Mit Geld für die nächsten zwei Monate, fast ohne Plan, dafür mit zwei Katzen und Freude am Risiko im Gepäck sind sie losgezogen, um die Freiheit im Camper, von der sie schon so viel gehört hatten, selbst zu erleben.

In Portugal hatten sie zunächst eine schöne Zeit, auch die Katzen schienen sich wohlzufühlen und folgten ihnen auf Strandspaziergängen auch ganz ohne Leine.

© Robin Stolberg

Aktuell macht sich Robin selbstständig, betreibt außerdem schon länger den Podcast Mindful Upgrade, hat ein Buch* geschrieben und als Audiobook vertont, kleinere Freelance-Tätigkeiten ausgeübt und Nadia hat ihr Erspartes aus der Schweiz mit in die Reisekasse eingebracht. Die Voraussetzungen für ein Leben und Arbeiten im Camper sind also da, aber dann kommen auf einmal viele Dinge zusammen …

Katze weg – Start in die Abwärtsspirale

Eines Tages machte eine der beiden Miezen einen längeren Ausflug allein, von dem sie leider auch nach vielen Tagen des Wartens nicht mehr zurückkehrte. Sie hatte vom nomadischen Leben wohl genug und entschieden, in Portugal zu bleiben.

Dies war der Punkt, an dem Nadia und Robin ihre Reise zum ersten Mal hinterfragten und sich nicht mehr sicher waren, ob ihre Entscheidung für das Leben im Camper die richtige war.

Ist Vanlife das Richtige für uns?

Hinzu kamen weitere Herausforderungen des täglichen Lebens als Camper Nomad: zu kleines Solarpanel auf dem Dach, daher zu wenig Strom, v. a. für das tägliche Aufladen des Notebooks, kaum Möglichkeiten zum Duschen unterwegs, nomadenunfreundliche Cafés und schließlich noch die Beziehungskrise.

Absoluter Tiefpunkt – Aufgeben? Zurück nach Deutschland/in die Schweiz …?

Es kommt gerade alles zusammen, in vielerlei Hinsicht ist ein Tiefpunkt erreicht, alles wird in Frage und auf die Probe gestellt.

Selbst der Versuch, einen Housesit zu finden bzw. den schon fest arrangierten wahrzunehmen, scheitert.

Verzweiflung macht sich breit, aber Nadia und Robin sind “nicht auf Reisen gegangen, um aufzugeben”.

In jeder Krise verbirgt sich eine Chance auf Wachstum. 

Und diese Chance wahrzunehmen und den Prozess, den man durchmachen muss, anzunehmen, das ist jetzt die größte Challenge. Die beiden möchten sich dieser stellen und sind bereit, daran zu arbeiten und voranzugehen.

Losgefahren mit dem Camper in die Freiheit, jetzt gefangen im Camper.

Sie merken, dass sie durch all die negativen Gedanken und Ereignisse in einen Strudel des problemorientierten statt lösungsorientierten Denkens hineingeraten sind und versuchen gerade, sich daraus wieder zu befreien.

Welche Strategien und Lösungsansätze sie dabei verfolgen und welche Pläne sie haben, erfahrt ihr im Interview mit den beiden.

Das Leben schenkt einem ja nur die Herausforderungen, die man selbst auch bewältigen kann.

Trotz aller misslichen Umstände aktuell wissen Nadia und Robin auch die positiven Seiten des Vanlife zu schätzen und genießen es, gemeinsam in ihrem rollenden Zuhause zu kochen oder einfach weiterzuziehen, wenn es ihnen irgendwo nicht mehr gefällt.

© Robin Stolberg

Unterstützung jeder Art willkommen

 

Falls ihr in Südspanien etwas wisst, wo Nadia und Robin eine Weile bleiben und wieder neue Kraft tanken können oder eine andere Idee habt, sie zu unterstützen, schreibt uns das gern in die Kommentare oder wendet euch direkt an die beiden.

Wir danken den beiden ganz herzlich für das offene und ehrliche Gespräch und wünschen ihnen alles Liebe und viel Durchhaltevermögen für alles, was sie jetzt anpacken. Und selbst, wenn sich herausstellen sollte, dass Vanlife nicht das Richtige für sie ist, dann wird es trotzdem die richtige Erfahrung gewesen sein, die sie für ihren weiteren Weg gemacht haben.

Bitte verzeiht an manchen Stellen das leichte Ruckeln im Interview. Anjas Netz war ab und zu weg, daher hat sie einerseits nicht alles gehört, was die anderen gesagt haben und andererseits weitergeredet, obwohl sie nicht mehr gehört wurde.  

Deine CAMPER NOMADS Hosts
Anja, Dominic, Thilo & Mogli

———————–

Hier findest du die Links aus dem Interview:

Kontakt zu Robin:

Mindful Upgrade Podcast

Facebook

Van.Sinn auf Instagram

Biohacking: Dein natürlicher Performance Guide für mehr Fokus, Energie und Achtsamkeit (bewusste Selbstoptimierung, Leistungssteigerung, besser schlafen, Schamanismus, pflanzliche Ernährung)*

*

TrustedHousesitters

Wwoofing

App: Workhardanywhere

Urlaub gegen Hand – Facebook

Stellplatz gegen Hand – Facebook

Urlaub, wohnen, Stellplatz gegen Hand vegan – Facebook

Nomad Home – Ökotourismus in Monda, Málaga, Spanien

Caravan Art Finca

Camper Nomads Online Masterminds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere interessante Podcastfolgen

Reiseblogger ohne Reisen

Reiseblogger ohne Reisen

Was machen Reiseblogger und Festivalveranstalter eigentlich wenn Reisen und Treffen plötzlich so gut wie gar nicht mehr möglich sind – so geschehen durch die Covid Pandemie im Jahr 2020.

Genau das wollen wir heute von unseren beiden Gästen erfahren.
Wie haben Tascha und Partick es geschafft haben, diese schwierige Zeit zu überbrücken?
Denn aus der Ruhe lassen sie sich so schnell nicht bringen.

Ganz nach ihrer Devise „do more of what makes you happy„!

Weiterlesen »
Hin&Veg: Mit dem Veggie-Van zum Herzensbusiness

Hin & Veg: Mit dem Veggie-Van zum Herzensbusiness

In der heutigen Podcastfolge haben wir eine unheimlich tolle Frau zu Gast.

Durch ein Burnout mit mehreren Rückfällen, hat Manja ihren Beruf in der Sozialen Arbeit schlussendlich aufgegeben.
Zuerst versuchte sie sich in “Teilzeit Selbständigkeit” und seit September 2021 ist Manja nun komplett in ihr Business eingestiegen.

Und das ganz mit einem Offline-Business auf Rädern.
Sie hat ihr mobiles Zuhause mit einem Anhänger ausgestattet, aber nicht einfach irgendeinen, sondern einen ganz besonderen Imbissanhänger.
Damit ist Manja beruflich unterwegs, wenn sie nicht gerade auf dem Campingplatz in ihrem Bauwagen wohnt.

Weiterlesen »
Lebenslanges Lernen

Lebenslanges Lernen

Wir möchten in dieser Folge gemeinsam herausfinden, was lebenslanges Lernen bedeutet und ob bzw. was das eigentlich mit einem erfolgreichen Business zu tun hat.
Welche Möglichkeiten gibt es denn im großen, bunten Internet oder aber auch vielleicht sogar offline, so richtig zum Anfassen und so …

Was dabei natürlich nicht fehlen darf ist ein kleiner Ausblick, welche Pläne und Angebote es diesbezüglich in der Camper Nomads Community dieses Jahr noch geben wird.

Weiterlesen »

Unsere Ausrüstung für Business-Camper:

Mac Book Air 2020 M1, 8GB RAM, 256 SSD*

Lenovo IdeaPad C340, 14″, Convertible Notebook, Windows 10 Home*

Portable USB C Monitor, 15,6 Zoll*

Samson Meteor USB Podcast Mikrofon*

Zoom H2N Podcast Handy Audio-Recorder*

Zoom APH-2n Zubehörpaket*

Externe Festplatte, SanDisk Extreme Portable SSD 1 TB*

———————–

Wenn auch du so ein cooles Intro für deinen Podcast haben möchtest, eine Anrufbeantworter Stimme brauchst oder du Hilfe bei deinen Audios benötigst, dann ist Manu von Schalldose on Tour auf jeden Fall der Mann für dich!

Herzlichen Dank lieber Manu, für deinen Support! <3

———————–

Mehr Infos zu deinen CAMPER NOMADS Hosts findest du hier.

———————–

*Die Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den CAMPER NOMADS PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr! HERZLICHEN DANK!

Logo Camp and Work positiv

Coworking für Camper

Melde dich hier für Infos zu neuen Locations, Popup-Coworking und News zu Camp & Work an: