Selbstverlag on Tour | Stefanie und Andrea vom Naturzeit Reiseverlag

podcast selbstverlag naturzeit verlag

In dieser Folge haben wir mal wieder zwei Mitglieder aus unserer Community in den Podcast eingeladen. Sie haben es geschafft, ihren Beruf in das Wohnmobil zu holen. Und man könnte meinen, dass es sehr naheliegend ist, denn sie schreiben u. a. Reiseführer für Wohnmobile.

Doch das war nicht von Anfang an so. Andrea war noch bis 2021 im Angestelltenverhältnis und somit konnten die Reisen nur zur Urlaubszeit stattfinden. Stefanie hingegen ist schon ein paar Jahre länger selbständig tätig. Zuerst mit einem eigenen Verlag – quasi als Selbstverlag. Mittlerweile ist der Verlag gewachsen und beide arbeiten Vollzeit mit einem kleinen Team an den verschiedensten Buchprojekten.

Wir haben in der Episode erfahren, wie der Weg zum Verlag verlief, welche Herausforderungen auf die beiden immer wieder warten und wie sie z. B. auch immer mal wieder ihre Kinder in das Reisen mit einbinden. Außerdem teilen sie ihre Gedanken, weshalb sie lieber früher zusammen mit weniger (Geld) reisen als auf später zu warten.

Den folgenden Text haben uns Stefanie und Andrea für diesen Artikel bereitgestellt, sodass du ihre Geschichte auch einfach nachlesen und dich inspirieren lassen kannst.

Wie uns Stefanies Traumjob zu »digitalen Nomaden« gemacht hat

Wir sind Stefanie und Andrea und verdienen unseren Lebensunterhalt mit dem Schreiben und Publizieren von Reiseführern.

Zur Recherche unserer Bücher sind wir schon seit vierzehn Jahren immer wieder längere Zeit im Campervan unterwegs. Am Anfang waren es nur die Schulferien von Stefanies Kindern, dann wurde die Reisezeit immer länger.

Seit Andrea 2021 ihren Job gekündigt hat und komplett mit in den Naturzeit Verlag eingestiegen ist, können wir unsere Reisezeiten ausdehnen und sind mindestens die Hälfte des Jahres unterwegs. Dieses Jahr werden es wohl etwa acht Monate sein. Wir arbeiten während dieser Zeit aus dem »rollenden Büro« und haben unseren Nugget dazu mit Router und Solarpanel ausgestattet.
Ganz auf eine Wohnung zu verzichten – die Idee stand ebenfalls im Raum – da haben wir uns jetzt erst einmal dagegen entschieden.

Der Weg zum Traumjob »Reisebuchautorin«

Ich, Stefanie, habe Kommunikations-Design studiert und schon meine Diplomarbeit war ein bebildertes Reisebuch. Wir haben uns damals zu zweit mit zwei Pferden auf den Weg gemacht: Von Hanau bis zur Nordseeküste. Sechs Wochen Wanderritt quer durch Deutschland. Das Buch wurde aber nie veröffentlicht. 

Nach dem Diplom bin ich erst einmal in einer Werbeagentur gelandet. Erst Jahre später ging es weiter mit den Büchern. Mein erstes Buch »Korsika mit Kindern«, einen Reise-und Wanderführer für Familien, gibt es seit 2005. Bei diesem ersten Buchprojekt ging es mir nicht wirklich ums Geld verdienen. Ich habe mir eher einen Traum erfüllt: Buchgestaltung, Fotografieren, Zeichnen, Outdoortouren– in dem Projekt steckte alles, was mich begeistert. Dem ersten Reiseführer folgten nach einiger Zeit zwei weitere über Sardinien und die bayerischen Voralpen – da war Andrea schon dabei.

 Als mir dann 2012 der Verlag wegbrach, habe ich einen eigenen Verlag gegründet, um die Bücher im Verkauf zu halten. Ich habe das auch als Chance gesehen, damit ein bisschen mehr Geld zu verdienen, sodass ich vielleicht irgendwann vom Schreiben leben kann. Der Naturzeit Reiseverlag war zuerst einmal ein reiner Selbstverlag. Meine Kids waren zu dieser Zeit aber schon zu groß für weitere Familienwanderführer. Da ich weiterhin Bücher machen wollte, haben wir verschiedene Wege ausprobiert, die heute alle nebeneinander existieren. 

  1. Zusammen mit Andrea habe ich angefangen für den WOMO-Verlag Wohnmobilreiseführer zu schreiben.
  2. Im eigenen Naturzeit Verlag haben wir eine zweite Buchreihe entwickelt: Naturzeit aktiv. Das sind ebenfalls Wanderführer, aber nicht speziell für Familien.
  3. Um die Reihe der Familienreiseführer auszubauen, haben wir jüngere Autorinnen gesucht, deren Kinder noch im passenden Alter sind. Seitdem ist der Naturzeit Reiseverlag mehr als ein Selbstverlag. Das Team ist in den letzten Jahren ganz gut gewachsen.

Warum im Campervan?

Recherche von Reiseführern erfordert viel Flexibilität, dazu ist ein Camper einfach perfekt. Außerdem trägt kein Verlag die Reisespesen seiner Autoren. Wenn man als Reisebuchautorin nicht drauflegen will, muss man preisgünstig reisen.

Wir haben ursprünglich nicht gezielt nach einem Job gesucht, um im Camper zu arbeiten. Das hat sich mit der Zeit so entwickelt, ist aber natürlich schon ein Aspekt, der das Ganze für uns attraktiv macht.

Reisen im Van ist für uns die perfekte Mischung zwischen »mitten in der Natur« und zuverlässigem »shelter« – also Schutz vor Wind und Wetter. Ist die Schiebetür offen, sitzen wir fast wie draußen. Ich liebe es morgens barfuß in der Wiese zu stehen, Pausen in der Hängematte zu verbringen, oder mit Weitblick und einer Tasse Tee in der Tür zu sitzen – das ist für uns beide Luxus pur…

Wo wir hinwollen

Meine Reisezeit zur Recherche war immer sehr begrenzt – zuerst wegen der Kids, dann weil Andrea ja nur in ihrer Urlaubszeit mitfahren konnte, ansonsten war ich alleine auf Tour. Ich war immer zügig unterwegs, habe im Sommer »Material gesammelt« und bin im Herbst mit Tausenden von Fotos und vielen Textfragmenten an den Schreibtisch umgezogen.

Seitdem Andrea ihre Festanstellung gekündigt hat, versuchen wir anders zu reisen und zu arbeiten. Langsamer. Die Bücher unterwegs zu aktualisieren und auch vor Ort zu schreiben.

Und genau das ist zur Zeit unsere Herausforderung: Recherche, Reisen, Schreiben und das Führen eines kleinen Verlags in einen guten Rhythmus und in Balance zu bringen. Bisher ist es uns noch nicht so richtig gelungen, dass für uns auch mal so etwas wie ein Wochenende rausspringt, also ein wirklich freier Tag.

Welche Pläne die beiden noch haben und welche Tipps sie zum Arbeiten unterwegs geben, erfährst du in der Podcastfolge.

Selfie-Aletschgletscher selbstverlag
Andrea und Stefanie am Aletschgletscher

Links

Website Naturzeit Verlag
Naturzeit Blog
Instagram Naturzeit Verlag

CAMPER NOMADS COMMUNITY

Text: Anja, André, Stefanie
Fotos: Stefanie und Andrea

Möchtest du deine Erfahrungen „on the road“ mit der Community teilen? Oder hast du noch Fragen zu diesem Thema? Dann kommentiere das gern hier gern direkt darunter oder schreib uns an podcast@campernomads.net.

Du möchtest Teil einer offenherzigen, unterstützenden Gemeinschaft werden, in der ganz viel Wissen und Erfahrungen zum Leben und Arbeiten im Camper geteilt wird? Dann komm mit auf unsere Onlinebase 🙂


Deine CAMPER NOMADS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere interessante Podcastfolgen

New Work Van Leonie Müller

Unterwegs mit dem New Work Van | Leonie Müller und die neue Arbeitswelt

Unsere Gesprächspartnerin in dieser Folge, Leonie Müller, ist Kommunikationswissenschaftlerin. Sie ist als selbstständige Unternehmensberaterin, als Rednerin, Coach und Autorin unterwegs – und das im selbst ausgebauten Van. Und dieser hat einen besonderen Namen: der New Work Van. Warum er so heißt, und wir er so von innen gestaltet ist, verrät sie uns im persönlichen Gespräch.

Das Thema New Work steht bei ihr nicht nur rund um den Camper im Fokus.
Dabei ist für sie nicht nur der ursprüngliche Begriff eines neuen gesellschaftlichen Konzepts der Arbeit wichtig. Vielmehr steht New Work für sie heute für viele Themen der neuen Arbeitswelt.

Wie sie ihre Kunden dabei begleitet, New Work für sich zu entdecken und zu integrieren, verrät sie uns in dieser Folge des Camper Nomads Podcasts.

Weiterlesen »
mit handicap im van - tarek rollt

Mit Handicap im Van unterwegs | Tarek rollt mit seinem DREIII

Tarek ist nicht nur mit seinem Van, sondern seit Neuestem auch mit seinem Dreiii unterwegs. Das ist ein Fahrrad speziell für Rollstuhlfahrer*innen.
Er leidet unter der seltenen Krankheit Muskeldystrophie, also Muskelschwund, und hat ein spezielles E-Bike entwickelt. Was das genau ist und wie es funktioniert, erzählt er uns in dieser Podcastfolge.

Tarek berichtet außerdem wie es ist, als Rollstuhlfahrer bzw. mit Handicap im Van unterwegs zu sein, denn in den letzten Jahren ist er trotz seiner Einschränkungen in mehr als 30 Ländern unterwegs gewesen.

Wie Tarek das Dreiii entwickelt und sein Unternehmen gegründet hat und welche Herausforderungen zu nehmen waren, erfahren wir ebenfalls im Gespräch mit unserem Moderator André.

Weiterlesen »
Yoga Purnima Vollzeit Vanlife virtuelle assistenz

Marika von Yoga Purnima | Vollzeit Vanlife mit Yoga und virtueller Assistenz

Wir haben mal wieder ein Mitglied aus der Community auf der anderen Seite des Mikrofons eingeladen. Marika ist Yogalehrerin, Yogatherapeutin, virtuelle Assistentin, Vollzeit Vanliferin in ihrem Yogavan und Inhaberin von Yoga Purnima mit eigenem Studio online und offline. In der Podcastfolge wird sie uns berichten, wie sie einen Mix aus Offline- und Onlinetätigkeit hinbekommt.

Sie erzählt von den Herausforderungen, die das Leben und Arbeiten im Van mit sich bringt, aber auch von dem ein oder anderen Erlebnis von unterwegs. Denn sie reist nicht alleine – an Bord sind immer mit dabei: ihre beiden Katzen.

In dieser Episode erfährst du wie sie ihren Weg lebt, Entscheidungen trifft und was Vertrauen mit all dem zu tun hat.

Wir sprechen außerdem darüber, wie sie herausfindet, was ihr kreatives Herz machen möchte und womit sie neben Yoga noch ihr Leben ausfüllt.

Weiterlesen »
  • Möchtest du deinen eigenen Podcast starten, weißt aber nicht so recht wie?
  • Du suchst noch nach einer Stimme für deinen Podcast oder nach Beratung und Support für diesen? Dann ist unser Moderator André Christen der richtige für dich.
    Hier findest du André:
    Website
    LinkedIn
André Christen

       Unsere Ausrüstung für Business-Camper:

 

*Die Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den CAMPER NOMADS PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr! HERZLICHEN DANK!

Logo Camp and Work positiv

Coworking für Camper

Melde dich hier für Infos zu neuen Locations, Popup-Coworking und News zu Camp & Work an: