Vom Camper Nomaden zum Bauwagen Nomaden

Camper Nomade – im Van und im Bauwagen

Mogli erzählt uns heute über seinen persönlichen Weg zum Camper Nomaden und wie und warum die Entwicklung zum Bauwagen Nomaden entstanden ist.

Es begann alles 2016 in Berlin beim DNX Festival – dort haben sich Mogli und Thilo kennen gelernt. An der Garderobe kamen sie ins Gespräch und haben danach viel Zeit miteinander verbracht. Daraus entwickelte sich im Laufe der Zeit neben einer Freundschaft auch eine Business Partnerschaft.

Nach seiner Teilnahme an der DNX in Berlin ging Mogli auf seine erste Tour mit seinem selbst ausgebauten Van Balu. Nach kurzer Zeit war sein angespartes Geld aufgebraucht und er musste sich überlegen, wie er seinen Lebensunterhalt sicherstellen kann. Auf der DNX hatte er über diverse Möglichkeiten erfahren, wie man Geld von unterwegs verdienen kann.  In diversen Facebook-Gruppen hat er sich und sein Angebot einfach vorgestellt und seine Tätigkeit als virtueller Assistent  angeboten. 

Camper Nomade

Camper Nomade: Arbeiten von unterwegs

Das funktionierte sehr gut. Als virtueller Assistent schreibt Mogli  z. B. Texte oder bietet Support rund um Social Media an. Und weil sich dann Schritt für Schritt alles super zusammenfügte, konnte er seine Reise weiter fortsetzen. Durch sein erstes Online Business war er in der Lage, orts- und zeitunabhängig zu arbeiten, Rechnungen zu schreiben und von seinem Verdienst die Reise zu finanzieren.

Diese Erfahrung hat Moglis Leben langfristig sehr verändert. Im Laufe der Zeit ist es ihm immer mehr gelungen, seinen Lebensunterhalt hauptsächlich durch die VA-Tätigkeit zu finanzieren.  

Vom Camper Nomaden zum Bauwagen Nomaden

Hinzu kamen dann im Lauf der Zeit die Projekte Camer Nomads und Vanlust. Für Mogli persönlich ist es ein spannender Weg gewesen von seinem Studium der Sozialen Arbeit zum Unternehmer und für ihn ist diese persönliche Entwicklung ein immer währender Prozess, den er sehr dankbar und positiv annimmt.

Camper Nomade: Base als Heimat

Dazu gehört auch die aktuelle Entwicklung vom Camper Nomaden zum Bauwagen Nomaden. Wie ist es dazu gekommen? Glücklicherweise haben die Camper Nomads in der Wilden Heimat bei Berlin die Chance gehabt, eine Camper Nomads Base aufzubauen. Ein vorhandener Bauwagen wurde mit vielen lieben Helferinnen und Helfern aus der Community ausgebaut, steht heute als Co-Working-Space zur Verfügung und kann gebucht werden.

Zwar hat ein Bauwagen auf den ersten Blick nicht direkt was mit Nomadentum zu tun aber bei genauerem Betrachten bietet ein solcher Bauwagen Camper Nomaden einen Anlaufpunkt für einen Co-Working-Space mit einer super Infrastruktur, wie Heizung, Internet, Strom, kleine Küche, etc. 

Mogli selbst fand diesen Ort vom ersten Moment an sehr magisch und hat spontan ein Grundstück in der wilden Heimat gepachtet. Von der Phase des Vollzeit Vanlifs im Balu und eine lange Zeit mit seiner lieben Freundin Dorli in Leipzig, zieht es ihn nun in einen Bauwagen in die Wilde Heimat. Neben dem Bauwagen, der auf der Base als Co-Working-Space dient, hatte Mogli das Glück, einen eigenen Bauwagen zu erwerben. Aktuell ist er dabei, ihn als Heimatbase auszubauen. Es macht viel Arbeit, aber auch genauso viel Spaß.

Camper Nomande: Hier und Dort und Überall

Und nur weil Mogli nun einen Bauwagen auf einer Base hat, heißt das nicht, dass er nun sesshaft wird. Als Camper Nomade muss man seiner Meinung nach nicht zwingend Vollzeit im Van unterwegs sein. Für Mogli bedeutet es, dass er weiterhin mit Balu reisen und von unterwegs arbeiten wird und zukünftig zusätzlich bei der Wilden Heimat eine feste Heimat-Base hat.

Wenn ihr mehr über die Bases der Camper Nomads erfahren wollt, dann checkt mal die Website. Unter dem Menüpunkt ‘Bases’ findet ihr alle Informationen. Und wenn ihr mal in der Nähe seid, bucht euch einen Platz und kommt einfach mal vorbei, um das Leben und Arbeiten auf einer Base auszuprobieren.

Wir freuen uns auf euch.

Shownotes:

Marcus Breitfeld – Virtueller Assistent | CAMPER NOMADS PORTRAITS

Moglis Instagram Account

Camper Nomads Bases

Camper Nomads – MITGLIEDERBEREICH ( vom 07. Januar 2021 bis zum 10. Januar 2021 hast du die Möglichkeit, dich als Mitglied in den CAMPER NOMADS Mitgliederbereich einzuschreiben.)

Deine CAMPER NOMADS Hosts
Anja, Dominic, Thilo & Mogli







Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere interessante Podcastfolgen

Leben im Camper und Vollzeit Job, geht das? – Ben TheRVmate

Leben im Camper und Vollzeit Job, geht das? – Ben TheRVmate

In der aktuellen Podcastfolge erzählt uns Ben @thervmate , die spannende Geschichte von seinem Weg ins Vollzeit RVlife.
Durch seine Reisen und die Erfahrungen mit Work&Travel hat er ebenso die Liebe zum Campen für sich entdeckt.

Nachdem er sein letztes Abenteuer Corona-bedingt abbrechen musste, hat sich Ben, wieder zurück in Deutschland, einen kleinen Traum erfüllt. Sich ein Hymer Mobil zugelegt in welchem er Vollzeit lebt und “normal” in einem Büro arbeitet.

Weiterlesen »

Unsere Ausrüstung:

MacBook Air 13″*

Samson Meteor USB Podcast Mikrofon*

Zoom H2N Podcast Mikro*

Zoom APH-2n Zubehörpaket*

Externe Festplatte 1TB*

Externe Festplatte 5TB*

———————–

Wenn auch du so ein cooles Intro für deinen Podcast haben möchtest, eine Anrufbeantworter Stimme brauchst oder du Hilfe bei deinen Audios benötigst, dann ist Manu von Schalldose on Tour auf jeden Fall der Mann für dich!

Herzlichen Dank lieber Manu, für deinen Support! <3

———————–

Mehr Infos zu deinen CAMPER NOMADS Hosts findest du hier:

Anja: VANekdoten | Instagram | Facebook

Mogli: Life of Balu | Instagram | Facebook

Dominic: Camper On Tour | Instagram | Facebook

Thilo: VOGEL ADVENTURE | Instagram | Facebook | Youtube

———————–

*Die Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den CAMPER NOMADS PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr! HERZLICHEN DANK!

Wir bringen dich auf den Weg!

Gemeinsam arbeiten, campen und nach vorn rocken!

Wir veranstalten Workations für CAMPER NOMADS, die ihr Business auf die Straße gebracht haben und bringen wollen!

– 4 Tage 3 Nächte
– max. 16 Teilnehmer
– gegenseitige Unterstützung
– haufenweise Inspiration
– intensiver Austausch
– geballte Motivation

> Hier erfährst du mehr <