Ein eigenes Buch schreiben Teil II – Einblicke und Veröffentlichung

Ein eigenes Buch schreiben Teil II - Einblicke und Veröffentlichung

Einblicke ins e-Book-Business und die Entscheidung, es beim eigenen Buch anders zu machen

Meine Ausgangslage war zunächst, auszuprobieren, wie man „im Internetz“ Geld verdienen kann. Nach dem Kauf eines e-Book Kurses für Amazon Kindle und einigen Recherchen hatte ich mein erstes, sehr kleines e-Book gelauncht, d.h. sang- und klanglos auf Amazon veröffentlicht (das wird diesmal anders!), mit Hilfe anderer aus der e-Book-Community Rezensionen getauscht usw. 

Das professionelle e-Book-Business beruht darauf, alles auszulagern und nur zu organisieren: Das bedeutet, einen etwas höheren finanziellen Aufwand zu Beginn (Cover ab 5 € von z.B. fiverr, Text ab 2 ct pro Wort von VA-Plattformen wie z.B. upwork und ggf. jmd, der es Kindle-konform formatiert). 

Am Beispiel meines Buchs hätte allein der Text (34.500 Wörter) im günstigsten Fall bereits 690 € gekostet, hätte ich einen Ghostwriter engagiert (Ghostwriter = jemand verfasst das Buch, jemand anderes veröffentlicht es in seinem eigenen Namen).

Es gibt gute und schlechte Ghostwriter und Dinge wie die Nutzungsrechte für den Text, die zwar klar geklärt werden können, womit ich mich aber nicht wohl gefühlt hätte. Deswegen und weil ich selbst gern schreibe und für die Texte auf meinem Blog immer positive Rückmeldungen bekomme, habe ich entschieden, so ein Buch selbst zu verfassen. Die Idee für dieses Thema kam erst später.

Themen, die die Leser im Buch (nicht) erwarten können

Was aus der Idee, einfach nur ein kleines, aber feines und informatives e-Book zu verfassen, nun geworden ist? 

Nun, dieses Buch beinhaltet nun fast alles, was ich über die Türkei und das Reisen dorthin weiß. Es ist nicht nur ein Ratgeber und Reiseführer für andere, sondern auch ein Nachschlagewerk für mich: Schon bei meiner letzten Reise hätte ich unterwegs gern mal im Buch geblättert um nachzulesen, wie der Wechselkurs ist, wie man die Grenzbeamten in ihrer Landessprache nett begrüßt und was genau sich nochmal auf der Speisekarte hinter dem Gericht mit dem seltsamen Namen verbirgt. 

Ein eigenes Buch schreiben Teil II - Einblicke und Veröffentlichung

Aufgrund so vieler Erfahrungen weiß ich, dass Informationen aus erster Hand die wertvollsten sind. Zu oft hört man etwas von Leuten, die selbst nur etwas gehört oder aufgeschnappt haben, aber nie selbst die Erfahrung gemacht haben. Allein meine Entscheidung, in die Türkei zu gehen um dort zu arbeiten, hat viele verschiedene Reaktionen hervorgerufen. Letztlich konnte ich es nur selbst ausprobieren, auf meine innere Stimme hören und was daraus geworden ist, seht (und lest) ihr bald. Deshalb gibt es im Buch so viele Informationen, wie ich euch nur bieten kann – und auch einige Lücken: 

Davon abgesehen, dass ich mich nicht politisch äußere (nicht im Buch und auch nicht in der Öffentlichkeit in der Türkei) und dies auch nicht empfehle, wird es – vorerst – keine Infos dazu geben, wie man mit der Fähre in die Türkei gelangt. Ich habe diese Erfahrung selbst noch nicht gemacht und möchte ungern „nur“ zusammen recherchierte Infos weitergeben, die sich ohnehin fast jährlich ändern. 

Buch-Themen im Überblick

TEIL 1 beinhaltet unter anderem Informationen zu Reiservorbereitungen, z .B. die Wahl der richtigen Fahrzeugversicherung, Zollbestimmungen, Visumsregelungen, hilfreiche Wörter (und Aussprachetipps) in der türkischen Sprache etc. 

Daneben gibt es Infos zu den Anfahrtsrouten über den direkten Landweg über den Balkan sowie die wunderschöne Strecke entlang des Mittelmeers – inklusive meinen absoluten Highlights auf dieser Route. 

Im Teil „Allgemeines und Versorgung“ informiere ich über Fakten zum Land, Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, Do’s and Don’ts, den türkischen Verkehr, das Mautsystem, Freisteh- und Campingplätze, Ver- und Entsorgung, die türkische Küche inkl. Infos zu vegetarischer und veganer Ernährung, hilfreiche Apps etc. 

TEIL 2 befasst sich schließlich mit dem Reisen in der Türkei. Ich stelle sehenswerte Reiseziele vor, gebe Infos zu Basaren, Wochenmärkten, Aktivitäten in den jeweiligen Regionen und natürlich Infos zu möglichen Übernachtungsplätzen. 

In BONUSTEIL habe ich Unterstützung von Gastautoren bekommen, worüber ich mich ganz besonders freue: Elisabeth und Aaron Jurenka von @oliveandruby sind seit Dezember in der Türkei unterwegs und waren an vielen unterschiedlichen Orten Kitesurfen. Da Kitesurfen auch meine große Leidenschaft ist und ich sie ohnehin früher oder später nach diesen Kitesurfspots gefragt hätte, dachte ich mir: Warum die Information nicht schriftlich festhalten und für alle Interessierten bereitstellen? Neben den mir bislang bekannten drei Kitespots werden im Buch nun ganze acht verschiedene Kitespots vorgestellt. 

Wir sehen uns auf dem Wasser! 😉

Fotos in ein e-Book einzubinden (viele!) schmälert die Gewinnspanne zwar enorm, dennoch war es mir wichtig, viele Informationen bildlich zu unterfüttern: Wie man das Formular für die Autobahnmaut korrekt ausfüllt, wie die leckersten türkischen Gerichte aussehen, was an türkischen Feiertagen los ist und natürlich Bilder von den schönsten Stellplätzen direkt am Meer!

Für wen ist das Buch/ Zielgruppe?

Du hattest die Türkei bislang nicht auf dem Schirm, würdest aber gern mehr darüber erfahren.

Du überwinterst gern im Süden – auf dem Peloponnes und in Spanien ist es dir aber zu voll und in Portugal darf man nicht mehr frei stehen.

Du hast schon viel über die Türkei gehört, bist aber unsicher, wie sich so eine Reise in ein Nicht-EU-Land mit ganz anderer Kultur gestaltet. 

Du willst eine Reise ordentlich und gewissenhaft planen und suchst Unterstützung.

Du reist liebend gern allein, bist aber dankbar dafür, auch mal an die Hand genommen zu werden und nicht alles selbst recherchieren und erfragen zu müssen. 

Lass dich von mir an die Hand nehmen und dir „meine“ Türkei zeigen – und mach sie während der Reise zu „deiner“ Türkei 🙂

Struggles und Herausforderungen

„Ist mein Buch wirklich gut genug?“

Seit fast drei Jahren liegt dieses Projekt nun vor mir – und wächst. Genug Zeit, um es endlich das Licht der Welt erblicken zu lassen. Gerade wenn man perfektionistisch veranlagt ist (bin ich zumindest in manchen Bereichen), fällt es schwer, den letzten Schritt zur Veröffentlichung zu gehen: Man sieht andere Bücher, die super geschrieben und noch schöner designt sind, die professionelle Unterstützung von Anfang bis Ende hatten und fragt sich: Ist mein Buch wirklich gut genug? 

Unmotivierte Phasen

Oft genug gab es Phasen mit weniger Motivation– und solche mit mehr, wie z.B. die 33-Tage-Arschtritt-Challenge im Camper Nomads Mitgliederbereich im Februar 2020, während der ein Großteil des Buches entstanden ist. Davon abgesehen ist einer meiner Grundsätze, nur zu schreiben (oder was auch immer zu tun), wenn mir danach ist. Aus Erfahrung weiß ich, dass nur dann ein wirklich tolles Ergebnis dabei rauskommt, das – wie in diesem Buch – nicht nur informativ ist, sondern auch Freude beim Lesen macht.

Und manchmal ist es sogar gut, das Buch mal Buch sein zu lassen und erst nach einigen Wochen wieder das Manuskript zu öffnen und festzustellen: Es ist der Wahnsinn, was da in den drei Jahren entstanden ist! Auf derzeit 180 Word-Seiten (als Printversion werden es viel mehr sein – anderes Format) stehen fein gegliedert soooo viele Infos, die es in der Form wohl noch nie gegeben hat. 

Auf andere angewiesen sein – Korrektorat und Lektorat des Buches

Viele kennen es: „Ich mach‘ lieber alles selbst, dann weiß ich, dass es gut gemacht ist.“ Und doch muss man sich eingestehen, dass Andere gewisse Dinge manchmal besser können als man selbst oder einen anderen Blick darauf haben.

So konnte ich die eine oder andere Formulierung, die Leute aus meiner fränkischen Heimat problemlos verstehen, jemand aus anderen Teilen Deutschlands jedoch nicht, dank meines Korrekturlesers Martin von @travelwithgisela ausmerzen – von Schreib- und Zeichensetzungsfehlern mal abgesehen – danke hier auch an meinen Bruder Julian! Wer schon einmal eine Seminararbeit o. ä. verfasst hat, weiß wie wichtig es ist, diese Aufgabe abzugeben, da man selbst „betriebsblind“ wird.

Veröffentlichung meines Buches

Letztlich bewahrheitet sich mal wieder der Spruch: „Ein Projekt nimmt so viel Zeit in Anspruch, wie du ihm gibst.“ – gut, dass es mich die Camper Nomads auf ein Veröffentlichungsdatum festgenagelt haben:
Wie auch letztes Jahr schon mit meinem Podcast wird auch dieses Buch an meinem Geburtstag, am 12. März, veröffentlicht! ?

Auf jeden Fall gibt es das e-Book –  wenn ich es schaffe, wird das Buch bereits zu diesem Termin als Printversion veröffentlicht. Ob auch Amazon und/ oder über meine Homepage, ist noch unklar. Aktuell tendiere ich eher dazu, nicht auf Amazons Print-on-demand zurückzugreifen (was für mich weniger finanzielles Risiko und keine Vorkasse bedeuten würde), sondern das Buch über meine Homepage zu verkaufen. Natürlich ordentlich mit Rechnung.

Eventuell wird es auch ein „Spezialpaket“ denken: Ich denke dabei an so etwas wie das Buch in Kombination mit z.B. einigen Tagen WhatsApp-Unterstützung. Dies kann z.B. genutzt werden, wenn man in die Türkei reist und während der Reise oder in den ersten Tagen im Land gern etwas Unterstützung von mir hätte.

Abonniert meinen Newsletter, meinen Podcast und schaut regelmäßig auf www.caravanci.com vorbei, dann seid ihr immer topp informiert, was das Buch angeht! 🙂 

Wie bei so mancher Seminar- oder Abschlussarbeit ist auch dieses Werk ein „Fass ohne Boden“, d. h. ich könnte ewig weiterschreiben und Informationen ergänzen. An diesem Punkt muss ich jetzt aber mal einen Schlussstrich ziehen und die vielen Infos, die das Buch bereits enthält, zur Verfügung stellen (wie sagt Dominic immer? „Alles andere wäre unterlassene Hilfeleistung!“ 😉 ). 

Sicherlich werde ich das Buch weiterhin ergänzen und meine Erfahrungen darin festhalten – auch ist geplant, den informativen Teil mit der einen oder anderen Anekdote auszuschmücken. 

Das grandiose Cover hat mir Martin @travelwithgisela designt und ich bin ganz hin und weg: Einerseits hat er den Titel optimiert, andererseits anhand meiner Fotos ein unglaublich schönes und stimmiges Cover gezaubert! 

Ein eigenes Buch schreiben Teil II - Einblicke und Veröffentlichung

Ausblick auf die nächste Folge dieser Serie:

·       Infos zur Veröffentlichung auf Amazon

·       Launchingplan + bespielte Kanäle 

·       Veröffentlichung und erste Rückmeldungen 

·       Veröffentlichung auf eigener Homepage vs. Amazon KDP 

·       Zeitaufwand Launch

·       Weitere Infos aus dem Buch – zu EUREN Fragen !! 

Ihr seid interessiert daran, selbst ein Buch zu veröffentlichen? Ihr wollt mehr zum Buch und zur Türkei wissen?
Was sollte ein solches Buch für euch enthalten?
Kommentiert gern und lasst eure Fragen und Anregungen da! 

Eure Lisa

Shownotes:

->Text und Fotos von Lisa Caravanci

Wie war die Folge für dich? Hat sie dir gefallen? Waren spannende Infos dabei? Dann schreib uns doch gern eine Nachricht. Wir freuen uns auf deine Nachricht.



Deine CAMPER NOMADS
Anja, Marcus (Mogli) & Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere interessante Podcastfolgen

HÄNG - Aus Spaß wird ein Remote - Business

HÄNG – Aus Spaß wird ein Remote Business

In der heutigen Podcastfolge berichtet uns Tobi, der Gründer von HÄNG, wie aus seinem Need unterwegs mit weniger und vor allem ultraleichtem Gepäck zu reisen, ein eigenes Business entstanden ist.

Aus der HÄNGematte, welche seinen Bedürfnissen entsprach hinein in die Entwicklung zu einem Onlineshop und Business mit Mitarbeitern.

Wie es ist komplett remote zu arbeiten und welche Tipps Tobi noch bereit hält, erfahrt ihr hier im Podcast.

Weiterlesen »

Unsere Ausrüstung für Business-Camper:

Mac Book Air 2020 M1, 8GB RAM, 256 SSD*

Lenovo IdeaPad C340, 14″, Convertible Notebook, Windows 10 Home*

Portable USB C Monitor, 15,6 Zoll*

Samson Meteor USB Podcast Mikrofon*

Zoom H2N Podcast Handy Audio-Recorder*

Zoom APH-2n Zubehörpaket*

Externe Festplatte, SanDisk Extreme Portable SSD 1 TB*

———————–

Wenn auch du so ein cooles Intro für deinen Podcast haben möchtest, eine Anrufbeantworter Stimme brauchst oder du Hilfe bei deinen Audios benötigst, dann ist Manu von Schalldose on Tour auf jeden Fall der Mann für dich!

Herzlichen Dank lieber Manu, für deinen Support! <3

———————–

Mehr Infos zu deinen CAMPER NOMADS Hosts findest du hier.

———————–

*Die Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den CAMPER NOMADS PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr! HERZLICHEN DANK!

Wir bringen dich auf den Weg!

Gemeinsam arbeiten, campen und nach vorn rocken!

Wir veranstalten Workations für CAMPER NOMADS, die ihr Business auf die Straße gebracht haben und bringen wollen!

– 4 Tage 3 Nächte
– max. 16 Teilnehmer
– gegenseitige Unterstützung
– haufenweise Inspiration
– intensiver Austausch
– geballte Motivation

> Hier erfährst du mehr <