Leben im Camper: So kannst du es finanzieren

leben im camper finanzieren

Stell dir vor, jeden Tag mit dem Rauschen der Wellen einzuschlafen, von atemberaubenden Berglandschaften geweckt zu werden und dabei den Luxus zu genießen, überall dein Zuhause zu haben. Okay, okay, das ist überspitzt und romantisiert, aber doch irgendwie das, wovon viele träumen und was sie sich erhoffen, wenn sie an ein Leben im Camper denken. Und zu Teilen kann das auch genau so sein – aber wie funktioniert das eigentlich?

Ob du Teilzeit, Vollzeit oder nur mal für eine Weile mit dem Camper unterwegs sein und wissen möchtest, wie man das Leben im Camper finanzieren kann – in diesem Blogartikel zeige ich dir konkrete Beispiele und reelle Möglichkeiten, wie du deinen Traum vom Leben im Camper verwirklichen kannst.

Viele Wege führen in den Camper

Sofern du nicht bereits berentet bist und gut davon leben kannst oder anderweitig, z. B. durch Immobilienvermietung, dein Leben finanzierst, wirst du – auch wenn du einiges gespart hast – früher oder später für ein Einkommen sorgen dürfen.

Dafür gibt es u. a. folgende Möglichkeiten:

  • angestellt (remote oder ortsgebunden)
  • selbstständig (ortsunabhängig mit Onlinebusiness/ortsgebunden)
  • Unternehmer:in (ortsunabhängig/ortsgebunden)
  • Investor:in (meist ortsunabhängig)
  • Teilzeit angestellt, nebenberuflich selbstständig (orts(un)abhängig)
  • oder weitere verschiedene Mischformen

Eine sehr umfangreiche Übersicht mit konkreten Tätigkeiten von Menschen, die im Camper leben und arbeiten, findest du in unserem PDF 77 Ideen für digitale und analoge Jobs als Camper Nomad.

Remote Work als Angestellte:r

Remote Work bezeichnet die Möglichkeit, als Angestellte:r von einem beliebigen Ort außerhalb des traditionellen Büros zu arbeiten. Dank der Fortschritte in der Technologie und der weitreichenden Verfügbarkeit von Internetverbindungen ist es immer häufiger möglich, die täglichen Arbeitsaufgaben von einem Camper aus zu erledigen.

Funktionieren kann Remote Work in verschiedenen Formen. Einige Arbeitgeber bieten die Option, vollständig remote zu arbeiten, was bedeutet, dass die Angestellten ihre gesamte Arbeitszeit außerhalb des Büros verbringen können. Andere Unternehmen bieten möglicherweise flexible Arbeitsmodelle an, bei denen die Arbeitnehmer:innen einige Tage in der Woche im Büro und andere Tage von einem beliebigen Standort aus arbeiten können. In jedem Fall ist die Kommunikation mit dem Team und dem Vorgesetzten häufig über digitale Kanäle wie Videokonferenzen, E-Mails und Chat-Plattformen organisiert.

In folgenden Artikeln findest du weitere Informationen, konkrete Tätigkeiten, Plattformen zur Jobsuche sowie Vor- und Nachteile von Remote Work:

Ortsgebundenes Arbeiten

Ob angestellt oder selbstständig, auch das ortsgebundene Arbeiten kannst du sehr gut mit deinem Leben im Camper verbinden.

Als Angestellte:r vor Ort

Die meisten leben im Camper, weil sie reisen möchten. Wenn du aktuell jedoch noch nicht die Möglichkeit hast, (vollständig) remote zu arbeiten bzw. (noch) kein Onlinebusiness aufgebaut hast, gibt es auch hierfür zahlreiche Möglichkeiten, wie du trotz ortsgebundener Arbeit das Leben im Camper verwirklichen (und vielleicht auch zunächst ausprobieren) kannst.

Eine der ersten Optionen besteht darin, einen festen Standort zu wählen und den Camper als dauerhaften Wohnsitz zu etablieren. In diesem Fall kann man sich gezielt nach Campingplätzen oder Stellplätzen umsehen, die über gute Infrastruktur verfügen, wie z. B. Stromanschluss, sanitäre Einrichtungen und Internetzugang. Viele Campingplätze bieten auch Langzeitaufenthalte an, die einerseits ermöglichen, die Kosten zu reduzieren, andererseits weiterhin die Flexibilität für einen Standortwechsel bieten.

Man kann sich aber auch in der Nähe des Arbeitsortes verschiedene Plätze suchen, die man immer wieder anfährt oder hat sogar die Möglichkeit, auf dem Firmengelände zu stehen.
So behält man sich die Flexibilität, nach der Arbeit bzw. an freien Tagen viel schneller irgendwo hin zu fahren als wenn man erst noch nach Hause muss, den Camper einräumen usw. Man spart viel Zeit und als kleinen Nebeneffekt auch noch Kosten, da keine Miete anfällt.

Als Selbstständige:r vor Ort

Es kann natürlich auch sein, dass du selbstständig mit eigenem Büro oder Laden bist oder als Handwerker:in an verschiedene Ort gebunden. Hier bist du aber genau so frei zu wählen, ob du mobil oder immobil leben möchtest. Du hast den Vorteil, das Leben im Camper schon einmal auszuprobieren mit all den Herausforderungen, die neben der Arbeit täglich anfallen.

Eine weitere Möglichkeit ist das sogenannte “Pendeln im Camper”. Hierbei sucht man sich einen Arbeitsplatz in der Nähe des Camper-Standorts. Das kann entweder ein Büro sein, das man regelmäßig aufsucht, oder ein Coworking-Space, der die notwendige Infrastruktur für produktives Arbeiten bietet. Die Flexibilität eines Campers ermöglicht es einem, verschiedene Arbeitsplätze auszuprobieren und so den idealen Arbeitsort zu finden.
Dies ist eine sehr selten gewählte Option, aber durchaus denkbar, wenn man z. B. aufgrund von familiären Verpflichtungen oder gesundheitlichen Behandlungen örtlich gebunden ist.

Angestellt oder selbstständig an verschiedenen Orten

Mit einer Saisonarbeit oder anderen befristeten Tätigkeit kannst du z. B. für ein paar Monate arbeiten und im besten Falle so viel verdienen, dass du die restliche Zeit im Jahr zum Reisen und Entdecken nutzen kannst.

Informationen zu Saisonjobs:

Deine Vorteile als Camper:

Du bist in den meisten Fällen flexibel, da du niemanden brauchst, der sich um deine Wohnung etc. kümmert und du bist mobil und bringst ggf. bereits deine eigene Unterkunft mit.

Ideen, um einen Saisonjob oder anderen temporären Job zu finden:

Auch auf selbstständiger Basis ist es möglich, für eine gewisse Zeit an einem festen Ort zu arbeiten. Das kann z. B. als Handwerker:in auf verschiedenen Baustellen sein, als Unternehmensberater:in oder Coach, um mit Kunden vor Ort zu arbeiten. Oder vielleicht springst du als Lehrer:in für ein halbes Schuljahr irgendwo ein.

Du siehst, die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Wenn du jedoch mehr reisen und dich vor allem auch im Ausland aufhalten möchtest (was aufgrund von gesetzlichen/unternehmensspezifischen Regulierungen bei einigen Remote Jobs nicht über einen längeren möglich ist), ist ein Onlinebusiness unumgänglich.

Ortsunabhängige Selbstständigkeit

An dieser Stelle empfehle ich dir, unsere bereits o. g. PDF 77 Ideen für digitale und analoge Jobs als Camper Nomad herunterzuladen, falls du es nicht bereits getan hast.

Neben den analogen Jobs und einigen Mischformen findest du hier eine Liste an Tätigkeiten, die du online ausüben kannst. Und noch dazu jede Menge Verlinkungen zu echten Beispielen von Menschen, die bereits unterwegs sind.

Du findest hier einen Überblick samt Beispielen über

  • Selbstständigkeit mit Dienstleistungen
    • Freelancing
    • Coaching & Beratung
    • Online- und Offline-Tätigkeiten als Mischformen
  • Weitere selbstständige Tätigkeiten
    • Digitale Produkte
    • Onlinehandel/E-Commerce
    • Vermittlung & Werbeeinnahmen
    • Veranstaltungen
  • Sonstige Tätigkeiten

Freelancing

Als Freelancer kannst du – entweder als Freiberufler:in oder mit einem Gewerbe – mit einer Tätigkeit starten,

  • die du bereits kannst/früher gelernt/gemacht hast
  • wofür du dir Fähigkeiten angeeignet hast/worin du dich weitergebildet hast
  • die du bereits angestellt für dieselbe Firma ausgeübt hast

Wenn du keine Idee dazu hast, schau dir gern mal die Liste in unserem o. g. PDF dazu an.

  • Welche Tätigkeit(en) spricht bzw. sprechen dich darin sofort an?
  • Wo siehst du, dass es aktuell Nachfrage gibt (zurzeit z. B. im Bereich KI)?
  • Womit hast du dich schon länger beschäftigt?
  • Wonach fragen dich Freunde, Bekannte, Familie immer wieder?
  • Was kannst du richtig gut, war aber bisher nicht im Fokus als Einkommensquelle?

Diese Fragen helfen, um überhaupt einen Anfang zu finden.
TIPP 1: Tausche dich mit anderen dazu aus. Sehr gern zum Beispiel in unserer Community. Hier haben wir immer mal wieder Talks, Masterminds oder andere Formate und Events zur Ideenfindung.

TIPP 2: Schau dir auch mal das Thema “virtuelle Assistenz” näher an. Für den Einstieg ist das eine richtig gute Variante, um das Leben im Camper zu finanzieren.

Coaching & Beratung

Wie auch bei vielen Freelancing-Tätigkeiten sind Coaching und Beratung keine geschützten Berufe. Es kann also jede:r werden und sich auch jede:r so bezeichnen.

Es sollte selbstverständlich sein, dass man dennoch einen guten Job macht und entsprechende Vorkenntnisse mitbringt. Aber auch diese kannst du dir aneignen.

Ob im gesundheitlichen (Fitness, Ernährung etc.), finanziellen, Karriere-/Businessbereich oder allgemein aufs Leben bezogen, viele von uns brauchen früher oder später Unterstützung in einem dieser Gebiete. Du möchtest andere auf ihrem Weg begleiten und ihnen zu einem besseren Leben verhelfen? Das geht in vielen Teilen online sehr gut, persönliche Treffen – gerade zum Kennenlernen und je nach Thematik – sind hier jedoch auch sehr von Vorteil.

Digitale Produkte

Digitale Produkte sind Produkte wie E-Books, Onlinekurse, Anleitungen, Muster, Onlinekongresse. Sie werden meist einmalig erstellt und dann zum Download bereitgestellt.

Je unabhängiger man mit seinem Produkt von gewisser Aktualität ist, über einen um so längeren Zeitraum lässt es sich verkaufen.

Wenn du also Expertise in einem Gebiet hast und ein solches Produkt erstellen möchtest, schau dich einmal auf dem Markt um, was es bereits gibt. Wenn es das Produkt bereits gibt und gut verkauft wird, ist das ein gutes Zeichen. Natürlich solltest du es nicht kopieren, aber schau, was du anders oder besser machen oder an eine andere Zielgruppe anpassen kannst.

Weitere Ideen zu digitalen Produkten findest du ebenfalls in dieser PDF.

Onlinehandel/E-Commerce

Im Großen und Ganzen umfasst dies den Kauf und Verkauf von Waren und Dienstleistungen über das Internet. Da beim Leben im Camper das Halten von Lagerräumlichkeiten und das selbstständige Verpacken und Versenden von Waren eher suboptimal sind, gibt es hier Möglichkeiten wie

  • Amazon FBA (Private Label)
  • Dropshipping
  • eigene (analoge) Produkte
  • Bücher

Zum Thema Amazon FBA findest du hier eine gut aufbereitete Seite mit Definition, Funktionsweise sowie Vor- und Nachteilen von FBA.

Beim Dropshipping braucht keine Waren vorhalten, sondern kauft sie erst beim Lieferanten, sobald eine Bestellung eingegangen ist. Dieser liefert die Waren direkt an den Endkunden, sodass man sich “nur” um den gesamten Prozess drumherum, insbesondere ums Marketing, kümmern. Die Margen sind hier meistens nicht so groß, aber wenn dich das dennoch interessiert, schau dir mal diesen ausführlichen Artikel dazu an.

Wenn du eigene Produkte herstellst, die nicht so viel Platz wegnehmen, weder bei der Herstellung, noch bei der Lagerung, ist es natürlich möglich, dies komplett mobil zu machen.
Du könntest aber auch z. B. eine Weile an einem Ort vorproduzieren, sie lagern und den Versand von einer anderen Person oder einem Service durchführen lassen.

Du möchtest eigene Bücher schreiben oder hast sie bereits geschrieben? Dann ist hier das Thema Veröffentlichen im Selbstverlag mit KDP auf jeden Fall interessant. Schau mal bei Nomad Publishing, wie sie das so machen. Sie haben auch auf ihrem YouTube-Kanal richtig viele und gute Infos dazu.

Vermittlung & Werbeeinnahmen

Diese Art der Einnahmen ist vor allem dann relevant, wenn du bereits eigene Inhalte, z. B. in Form eines Podcasts, Blogs oder YouTube-Kanals geschaffen und somit bereits eine gewisse Reichweite aufgebaut hast.

Affiliatemarketing oder andere Formen der Vermittlung kannst du zum Teil auch ohne Reichweite starten, indem du Kunden oder Interessenten an bestimmte Produkte, Dienstleistungen oder Anbieter weiterleitest. Das kannst du entweder über direkte Kontakte oder über Plattformen wie Digistore24 machen.
Auch mit einer Nischenseite ist das gut möglich, z. B. wenn du eine Vergleichswebsite für Versicherungen betreibst und ein Nutzer über deine Website abschließt. Dann erhältst du über den Link, den du auf deiner Website eingebunden hast, eine Vermittlungsprovision vom Anbieter.

Kooperationen beziehen sich auf das Zusammenarbeiten mit anderen Unternehmen oder Influencern, um gemeinsam Produkte zu bewerben oder Dienstleistungen anzubieten. Dies kann in Form von gesponserten Inhalten, gemeinsamen Produkten oder gegenseitiger Werbung geschehen. Die Vergütung hängt von der Art der Kooperation ab, die man mit dem Partner eingeht.


Hier kann ich das E-Book von Anne und Anna von PerspektiVAN empfehlen, mit dem ich selbst bereits gearbeitet habe. Und nein, ich verdiene hier keine Provision, sondern das ist einfach eine Empfehlung unter Camper Nomads-Kolleginnen, da sie bei uns in der Community vor einer Weile einen tollen Workshop gehalten haben 😉

Werbeeinnahmen entstehen durch das Schalten von Werbung auf deiner Website, deinem YouTube-Kanal, deinem Podcast oder einer anderen Plattform. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du Werbeeinnahmen generieren kannst, z. B. über Google AdSense, Display-Anzeigen, Videoanzeigen oder gesponserte Inhalte.

Beispiel: Du betreibst einen Blog mit interessanten Artikeln und schaltest Google AdSense-Anzeigen auf deiner Website. Du erhältst Einnahmen basierend auf der Anzahl der Klicks oder Ansichten der Anzeigen.

Man sollte beachten, dass der Erfolg bei diesen Verdienstmöglichkeiten von verschiedenen Faktoren wie Reichweite, Zielgruppe, Glaubwürdigkeit und Qualität der Inhalte abhängt. Zudem sollten ethische Aspekte berücksichtigt werden, um das Vertrauen der Nutzer oder Kundinnen nicht zu enttäuschen.

Veranstaltungen

Diese Einkommensquelle ist nicht komplett ortsunabhängig, jedoch ist der größte Teil von Planung und Organisation ortsunabhängig möglich. Hierbei sind Veranstaltungen jeglicher Art denkbar, z. B.

  • Festivals
  • Retreats
  • Workations
  • Seminare
  • Konferenzen
  • Kongresse

Mischformen bzw. mehrere Standbeine

Die meisten Selbstständigen, die ich kenne, haben mehrere Standbeine bzw. Einkommensquellen. Manchmal sind es ja nur wenige Euro, die man vielleicht mit Affiliatelinks verdient. Letztlich zählt die Summe des Ganzen und eine gewisse Diversifizierung ist durchaus sinnvoll. Jedoch erst, wenn eine Sache aufgebaut ist, die auch bereits etwas abwirft.

Es gibt auch viele Mischformen, z. B. als Yogalehrerin Stunden online, offline oder sogar hybrid zu geben. Aber auch als Fotograf ist man zwar zunächst an bestimmten Orten, die Bearbeitung und alles, was sonst zur Selbstständigkeit gehört, passiert dann meistens am Schreibtisch.

Apropos Schreibtisch: Wir haben in unserem Artikel zum mobilen Büro ein paar Infos und Hinweise, was aus unserer Sicht zum mobilen Arbeiten im Camper dazugehört.

Alternativen

Alternativen zu allen vorgenannten Möglichkeiten können neben der Rente und dem Dasein als Investor:in folgende sein:

  • Housesitting
  • Network Marketing (einige Beispiele findest du hier, hier und hier)
  • Investments/Krypto und
  • o. g. Saisonjobs

Fazit

Wie der Artikel zeigt, gibt es sehr vielfältige Wege, das Leben im Camper zu finanzieren und den Traum von Freiheit und Flexibilität zu verwirklichen.
Egal, ob durch Angestelltentätigkeiten, selbstständiges Arbeiten, saisonale Jobs, digitale Produkte, E-Commerce oder andere Einkommensquellen – für jeden ist etwas dabei.

Und egal, was du bisher gemacht hast, wenn du den ersten Schritt gehst, z. B. weiter zu recherchieren, dich weiterzubilden oder dich mit anderen, die das schon machen, auszutauschen (ja, an dieser Stelle sei noch einmal unsere Community erwähnt ;)), werden weitere Schritte folgen und sich neue Wege auftun.

Mit einer sorgfältigen Planung und Umsetzung kann der Wunsch nach einem Leben im Camper Wirklichkeit werden.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Blogbeiträge

stellplätze

Clever campen: Die besten Stellplätze und Alternativen

Dies ist eines der wichtigsten Themen für uns im Camper Lebende und deshalb möchte ich diesem hier entsprechend Raum schenken. Wenn du eher eine Liste für Stellplätze und Alternativen lesen möchtest, schau mal weiter unten.  

Beim Thema Stellplätze scheiden sich oft die Geister und in entsprechenden Facebook-Gruppen gehen die Diskussionen oft sehr heiß her und die Emotionen kochen hoch. Wir möchten hier weder mit dem erhobenen Zeigefinger sprechen, noch die Gemüter weiter anheizen. Es geht hier um die verschiedenen Möglichkeiten, mit unseren mobilen Heimen zu stehen und zu übernachten.

Der größte Knackpunkt bei den Diskussionen ist das Freistehen bzw. das Wildcamping, am besten in der unberührten Natur. Allein das ist schon ein Gegensatz, denn sobald wir mit Fahrzeugen in der Natur stehen, ist diese nicht mehr unberührt.

Es gibt inzwischen so viele Alternativen und nicht nur entweder Campingplätze oder mitten irgendwo in der schönen Natur stehen. Wo stehst du am liebsten und warum?

Weiterlesen »
leben im camper finanzieren

Leben im Camper: So kannst du es finanzieren

Stell dir vor, jeden Tag mit dem Rauschen der Wellen einzuschlafen, von atemberaubenden Berglandschaften geweckt zu werden und dabei den Luxus zu genießen, überall dein Zuhause zu haben.
Okay, okay, das ist überspitzt und romantisiert, aber doch irgendwie das, wovon viele träumen und was sie sich erhoffen, wenn sie an ein Leben im Camper denken. Und zu Teilen kann das auch genau so sein – aber wie funktioniert das eigentlich?

Ob du Teilzeit, Vollzeit oder nur mal für eine Weile mit dem Camper unterwegs sein und wissen möchtest, wie man das Leben im Camper finanzieren kann – in diesem Blogartikel zeige ich dir konkrete Beispiele und reelle Möglichkeiten, wie du deinen Traum vom Leben im Camper verwirklichen kannst.

Weiterlesen »
autark campen

Autark campen | Energie für dein Vanoffice

Maximale Autarkie im Reisemobil: Individuelle Schaltpläne für eine optimierte Energieerzeugung im Vanoffice

Dies ist ein Gastbeitrag von Jan von Autark unterwegs, den du vielleicht schon in dieser Podcastfolge kennengelernt hast. Auch im Interview hat er bereits einige Tipps rund ums Thema “Autark Campen” geteilt.

Ich bin Jan und ich möchte euch meine Lösung für autarke Energiegewinnung im Campervan vorstellen. Als Elektrotechnik-Ingenieur habe ich einen einzigartigen Konfigurator entwickelt, mit dem ihr Victron-Geräte für euer Reisemobil individuell zusammenstellen könnt. Dieser Konfigurator ermöglicht es euch, maßgeschneiderte Schaltpläne zu erzeugen, um sicherzustellen, dass die Energieerzeugung optimal auf euren Verbrauch und euer abgestimmt ist.

Weiterlesen »

       Unsere Ausrüstung für Business-Camper:

*Die Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf die CAMPER NOMADS. – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr! HERZLICHEN DANK!

Partner, Empfehlungen & Werbung