Arbeiten unterwegs | Überblick

von | Jan 29, 2019 | Biz, Podcast | 0 Kommentare

Arbeiten unterwegs | Überblick, Tipps & Tools

Unsere Reihe „Arbeiten unterwegs“ und die Vorstellung verschiedener Berufe und Verdienstmöglichkeiten haben wir zwar bereits gestartet, aber es spricht nichts dagegen, euch mit dieser Folge und diesem Artikel einen Überblick über bestimmte Arbeitsmodelle, Berufe und Möglichkeiten zum Geld verdienen unterwegs zu geben.

Auch an dieser Stelle laden wir euch ein, dies gern zu ergänzen, zum Beispiel durch einen Gastbeitrag hier auf unserer Seite und dazugehöriger Podcastfolge. Vielleicht seid ihr Handwerker und möchtet erzählen, wie ihr euren Lebensunterhalt mit einem ganz analogen Business von unterwegs aus bestreitet. Oder ihr arbeitet an einem festen Ort, aber lebt im Camper? Wir würden uns in jedem Falle sehr freuen, wenn wir eine möglichst große Vielfalt an Berufen hier vorstellen können!

Freelancer, Solopreneur, Unternehmer, Startup … 

Diese ganzen Begrifflichkeiten sind gar nicht so wichtig. Wenn man sie mal gehört hat und einordnen kann, prima. Wichtig ist, (dass du weißt,) was du kannst, was du willst und womit du deinen Sprit von unterwegs aus verdienen möchtest.

Für die einen ist es einfacher, weil sie bereits den perfekten Job dafür haben und ihn nur auf die Straße bringen müssen, so wie Anja mit ihrem Beruf als Übersetzerin.

Andere träumen von einem Leben im Camper, aber haben einen (orts-)festen Job und überhaupt keine Vorstellung, wie sie ein nomadisches Camperleben finanzieren sollen.

Alle, die nicht nur davon träumen, sondern es auch wirklich wollen, werden einen – ihren – Weg zum Camper Nomad finden.

Bevor wir gleich auf Möglichkeiten eingehen, wie man von unterwegs aus Geld verdienen kann, möchte ich die oben genannten Begriffe dennoch kurz erläutern.

Stellen wir mal Freelancer und Solopreneure gegenüber, unter Berücksichtigung, dass dies hier keine rechtsgültigen und verbindlichen Definitionen sind 😉

Freelancer Solopreneur
arbeitet für andere arbeitet an eigenen Projekten
erbringt in der Regel Dienstleistungen (für andere) kreiert eigene Produkte und verkauft diese    (an andere)
hat (meist) kein skalierbares Geschäftsmodell hat (oft) ein skalierbares Geschäftsmodell
abhängig von Kundenaufträgen abhängig von Nachfrage seines Produkts auf dem Markt
„verkaufen Stunden ihres Lebens“* „verkaufen Ergebnisse ihres Lebens“*

*aus dem Buch Solopreneur von Ehrenfried Conta Gromberg

Unternehmer und Startups kann man nicht so konkret gegenüberstellen, da es hier viele Überschneidungen gibt. Ein Unternehmer kann allein gründen, aber auch mit anderen gemeinsam, ein Startup wird meist von mehreren gegründet. Beide können sowohl feste als auch freie Mitarbeiter (Freelancer) beschäftigen. Startups haben meist eine innovative Geschäftsidee und sind auf ein schnelles Wachstum ausgerichtet. Daher finden sich in vielen Startups Investoren, Unternehmer arbeiten häufig eher mit Eigenkapital. Beide können sowohl Online- als auch Offline-Produkte herstellen und anbieten. Ein Unternehmer kann auch ein Einzelunternehmer sein, darunter zählen dann auch wieder Freelancer oder auch Handwerker. Ein strenge Abgrenzung ist oft nicht möglich, der Begriff Startup ist wirtschaftsgeschichtlich gesehen noch recht neu und der Begriff Unternehmer, immer häufiger auch „Entrepreneur“ (aus dem Französischen), existiert bereits seit ein paar Jahrhunderten.

Als kleiner Überblick soll uns das genügen, viel entscheidender ist, WAS man schließlich auf dem Markt anbietet und womit man einen Einstieg in das CAMPER NOMAD Life finden kann.

Photo Credits @Cora Trinkaus

Was kann ich und wie verdiene ich damit Geld?

Dies sind wohl die grundlegendsten Fragen, die sich jeder am Anfang stellt und stellen sollte. Um ortsunabhängig Geld zu verdienen, bietet es sich an, sich selbstständig zu machen, egal in welcher der oben genannten Formen.

Es gibt jedoch immer mehr Unternehmen, die ihre Mitarbeiter „von Zuhause aus“ bzw. als „Remote Worker“ arbeiten lassen. Es ist ein noch immer sehr langsam fortschreitender Prozess, vor allem in deutschen Unternehmen, da sich auch nicht jeder Beruf dafür eignet. Eine Liste mit Job-Portalen und weiteren Infos rund um das Thema Remote Work findest du hier.

In unseren Online-Masterminds haben wir häufig Menschen, die (noch) als Festangestellte in Unternehmen arbeiten. Diese Berufe sind oft nicht so einfach in ein Online-Business umzuwandeln, deshalb setzen wir ganz woanders an. Durch viele Fragen machen wir uns während der Mastermind-Sessions ein möglichst objektives Bild, was die Person kann, gelernt hat, was sie bereits als Kind/Jugendlicher gern gemacht hat, wofür sie eine Leidenschaft hat usw. Wir fühlen der ganzen Sache so tief auf den Zahn, bis wir dieses Bild haben und können nach dieser ersten Analyse Möglichkeiten suchen, daraus ein Business zu kreieren. Mithilfe aller Teilnehmer und der verschiedensten Erfahrungen dieser heterogenen Gruppe entstehen oftmals völlig ungeahnte Ideen, die dann entweder getestet, weiter gesponnen, weiterverfolgt oder auch wieder verworfen werden.

Hilfreiche Tools, um für sich selbst mit einer kleinen Analyse und Bestandsaufnahme zu beginnen, sind u. a.:

Wenn du so nach und nach ein klareres Bild von dem hast, was du kannst und/oder dir aneignen möchtest, ist eine Recherche ratsam, wie sich damit ein Einkommen generieren lässt. Dies hier für jeden möglichen Fall aufzuzählen, wäre dann doch zu umfangreich, daher geben wir nun einen Überblick über Berufe, Jobs und Möglichkeiten für den Start ins Leben als Camper Nomad.

Überblick    

Im Folgenden findest du eine kleine Übersicht, teilweise mit Beispielen aus unserer Community. Wir werden diese kontinuierlich ergänzen, gern auch mit deinen Anregungen.

Dienstleistungen

1. Freelancing

2. Productized Service (Dienstleistung, die man wiederholbar und skalierbar macht und als Paket/zum Festpreis anbietet)

  • kann sich aus oben genannten Dienstleistungen ergeben
  • z. B. Angebot an Kunden, in seinem Auftrag 4 Beiträge pro Woche auf seinem Instagram-Kanal zum Festpreis von xx zu posten
  • oder Buchhaltung zum Paketpreis pro Monat, Quartal usw.

3. Handwerker und andere „Offline-Berufe“

4. Coaching & Beratung (in fast allen Bereichen möglich)

  • ganzheitliche Gesundheit (mental, körperlich und finanziell gesund  – Michaela und Marcus)
  • Ernährung, Sport, Fitness
  • Unternehmensberatung
  • Karriere-Coach, Business-Coach
  • Life-Coach

Digitale Produkte

Online-Handel/E-Commerce

  • Private Label (Amazon FBA)
  • Dropshipping
  • eigene (analoge) Produkte

Vermittlung & Werbeeinnahmen

  • Affiliate
  • Youtube
  • Nischenseiten

Veranstaltungen (nicht komplett ortsunabhängig, jedoch der größte Teil von Planung und Organisation ortsunabhängig möglich)

  • Festivals
  • Retreats
  • Seminare
  • Konferenzen
  • Kongresse

Das sind ein paar wenige Beispiele, die wir immer wieder ergänzen werden. Eine schöne Übersicht inklusive Test, welches Geschäftsmodell am besten zu dir passt, findest du bei Sebastian Kühn von Wireless Life.

Alternativen

Es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten, sich unterwegs oder auch immer wieder zwischendrin zu finanzieren. Man kann also auch für mehrere Monate fest an einem Ort arbeiten und anschließend für eine Weile reisen. So macht es zum Beispiel Lisa von Little Green Van oder Alex, die Bestatterin, die wir bereits für eine Podcastfolge interviewt hatten. Alex nimmt aber auch unterwegs Jobs an, die ihr gerade „vor die Füße fallen“.

Wieder andere fahren dorthin, wo es Arbeit gibt und sind dann eine Weile vor Ort, bis die Arbeit getan ist. In den USA gibt es Tausende, die eine Art Saisonarbeit verrichten und von Stellplatz zu Stellplatz ziehen. Diese kosten sie nichts, dafür ist die Arbeit meist schlecht bezahlt. Das Ganze nennt sich sich Workamping und ist wohl besonders bei Rentnern sehr beliebt. Das wahrscheinlich bekannteste Programm eines großen weltweiten Onlinehändlers nennt sich CamperForce.

Immer beliebter, aber auch nicht besonders sicher, auch wirklich etwas zu bekommen, wird das Konzept „Stellplatz gegen Hand“. Du stellst deine Arbeitskraft zur Verfügung und bekommst du einen Platz, an dem du eine Weile stehen kannst, meist mit Strom und Wasserver-/entsorgung, teilweise auch mit Verpflegung.

Habt ihr weitere Ideen? Dann lasst sie uns wissen!

Weitere Quellen

https://www.digitalenomaden.net

https://letsseewhatworks.com/online-geld-verdienen/

https://www.unaufschiebbar.de/ortsunabhaengig-arbeiten/

 

Komm mit zu unserer ersten CAMPER NOMADS WORKATION im März und lass uns zusammen Ideen spinnen!

Deine CAMPER NOMADS

———————–

Unsere Ausrüstung:

MacBook Air 13″*

Samson Meteor USB Podcast Mikrofon*

Zoom H2N Podcast Mikro*

Zoom APH-2n Zubehörpaket*

Externe Festplatte 1TB*

Externe Festplatte 5TB*

———————–

Wenn auch du so ein cooles Intro für deinen Podcast haben möchtest, eine Anrufbeantworter-Stimme brauchst oder du Hilfe bei deinen Audios benötigst, dann ist Manu von Schalldose on Tour auf jeden Fall der Mann für dich!

Herzlichen Dank, lieber Manu, für deinen Support! <3

———————–

Mehr Infos zu deinen CAMPER NOMADS Hosts findest du hier:

Anja: VANekdoten | Instagram | Facebook

Mogli: Life of Balu | Instagram | Facebook

Dominic: Camper On Tour | Instagram | Facebook

Thilo: VOGEL ADVENTURE | Instagram | Facebook | Youtube

———————–

*Die Links sind Affiliate-Links. Das bedeutet, du unterstützt mit deinem Kauf den CAMPER NOMADS PODCAST! – Du zahlst dadurch aber NICHT mehr. HERZLICHEN DANK!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bringen dich auf den Weg!

Gemeinsam arbeiten, campen und nach vorn rocken!

Wir veranstalten die zweite Workation für CAMPER NOMADS, die ihr Business auf die Straße gebracht haben und bringen wollen!

4 Tage 3 Nächte

max. 12 Teilnehmer

gegenseitige Unterstützung

haufenweise Inspiration

intensiver Austausch

geballte Motivation

> Hier erfährst du mehr <

Werde Camper Nomade und trag dich ein:

Folge uns auf